Der Kommentator

Ratgeber für Körper, Seele und Gesundheit

Das Herbstgemüse

Chinakohl, Foto von Andreas./flickr.com

Chinakohl, Foto von Andreas./flickr.com

Der Herbst hat kulinarisch einiges zu bieten. Vor allem Chinakohl, Staudensellerie, Fenchel und Rote Beete gehören zu seinem reichhaltigen Angebot. Die schmecken nicht nur lecker, sondern bringen auch wertvolle Vitamine und Mineralien für den menschlichen Organismus mit.
Der Chinakohl gehört seit etwa drei Jahrzehnten auch zum deutschen Sortiment des Herbstgemüses und ist besonders wegen seines herb-nussigen Geschmacks beliebt. Vor allem bei deftigen Gerichten sorgt er für einen ausgleichenden Kontrast und liefert viel Vitamin C und Folsäure. Will man den Chinakohl in der Küche verwenden, ist es wichtig, auf einen festen Kopf und einen sauberen, hellen Strunk ohne Verfärbungen zu achten. Am besten kommt sein Geschmack roh geschnitten, zusammen mit einem sahnigen, und leicht süßen Senfdressing zur Geltung.
Unverwechselbar durch seine leichte Anisnote, ist der Fenchel. Beim Geschmack dieses bekannten Herbstgemüses scheiden sich die Geister, doch fest steht, dass es dem Körper Vitamin C, A und E liefert und reich sowohl an Kalium als auch an ätherischen Ölen ist. Entsprechend zubereitet, kann der Fenchel sich auch positiv auf die Verdauung auswirken, doch auch für ganze Gerichte ist das Gemüse geeignet. So kann es klein geschnitten zusammen mit Möhrenstreifen, Zwiebeln und Gemüsebrühe gedünstet, anschließend mit Sahne, Gewürzen und Zitrone verfeinert und dann mit Ziegenfrischkäse und Nudeln angerichtet werden. So einfach lässt sich mit Fenchel ein kalorienarmes und gesundes Gericht zaubern.
Während der klassische Knollensellerie einen eher scharfen Geruch hat, wird der mildere Staudensellerie immer beliebter.  Auch hier sind eine Menge Vitamine enthalten, die für den Energiehaushalt von großer Wichtigkeit sind. So sorgt er zum Beispiel für die richtige Würze bei einem Nudelsalat. Außerdem kann er bei kleinen Partys die gesündere Alternative zu Chips bei verschiedenen Kräuterdips sein. Rote Beete ist von September und November auf den Märkten erhältlich und sollte vor der Verwendung gründlich gesäubert werden. Anschließend kann sie zu einem fruchtigen Salat werden.